Wer verschaukelt wen? Franz Obermeier (CSU) stimmt gegen die Energiewende und den Atomausstieg

Bundespolitik

Jetzt wird´s langsam hinten höher wie vorne!

Während sich hier bei uns in Bayern MP Seehofer zum "Ober-Grünen" verwandelt und vom Atomausstieg im Eiltempo bis zur Energie-Unabhängigkeit von Privathaushalten so fast alles verkündet was die Klaviatur der nachhaltigen Energieerzeugung her gibt, stimmte unser Bundestagsabgeordneter Franz Obermeier (ebenfalls von der CSU) am 30.06.2011 gegen den Vorschlag der eigenen Regierung zur Energiewende und den Atomausstieg bis 2022. Werden wir hier systematisch verschaukelt oder ist Obermeier ein Geisterfahrer? Was wird hier gespielt?

Wer weiß? Ich glaube fast, das weiß man bei der CSU selbst nicht!

Diese "Haltungs-Grätsche" unserer Abgeordneten ist jedenfalls ein deutlicher Nachteil für unsere Region bei der konsequenten Umsetzung der Energiewende!

Nur eines ist sicher:
Lebensminister Söder kann uns bei seinem Termin in Pfaffenhofen diese Diskrepanz sicher ebenso widersprüchlich erklären, wie uns Seehofer die Stimmkreisreform als Gewinn für unsere abgeschobenen Gemeinden verkaufen möchte!

Hier das Abstimmungsergebnis zur Energiewende und Atomausstieg auf Abgeordnetenwatch.

Markus Käser,
SPD Kreisvorsitzender

 

Homepage SPD Kreisverband Pfaffenhofen

 

...

 

Besucherzahlen

Besucher:701676
Heute:2
Online:1